Bilder
MST
Wie alles begann
Astrokollegen
Berichte
Nützliche Links
Tips
Ausrüstung
GW Wesel-Flüren
LC Duisburg
GMH
Biel
Duisburg Marathon
Rotterdam
Homepage

Auf dieser Homepage befinden Sie sich virtuell in Moers am linken Niederrhein.

Viel Spaß mit meiner Webseite zu den Themen Laufen und Astronomie !
Aktuelle Bilder finden sich hier.

Kommentare und Anregungen sind gerne willkommen.

Peter Heinrich




Aktuelles auf der Webseite

22.5.2014
WebToDate ist abgeschaltet, es lebe Siquando Web 8.

31.12.2011
"Astrowetter" ist endlich in die Webseite eingebaut. Dazur bedurfte es nur ein paar Zeilen HTML-Code.

31.10.2010
Webtodate 7 und ein neues Plug-In mit dem Namen Textomat
Jetzt wird das endlich möglich, was ich mir bei Version 7 schon versprochen hatte. Eine fast freie Textgestaltung, die zu Anfang allerdings immer noch an das entsprechende Design geknüpft ist (was ja auch vernünftig ist). Dann kann man das Design des Absatzes "aufbrechen" und vieles ändern. Textomat erinnert mich an meine Jugendzeit,
wo ich mich mit dem berühmten C64 und dem Programm Textomat gearbeitet habe.



21.11.2009
Die ersten Bilder aus Kiripotib sind jetzt auf meiner Webseite. Die Sternenfeldaufnahmen mit einem Canon FL 200 und einer ALCCD 9 sind hier. Unter Aktuelle Aufnahmen sind bereits viele Einzelobjekte enthalten, die Beschreibung ist dazu in Vorbereitung und wird in Kürze verlinkt.


19.7.2009 - 26.7.2009
Kaum aus GMH zurück, ging es nach 2 Stunden Kaffeepause in Richtung Namibia zur Farm Kiripotib mit den Astrofreunden Norbert Sommer und Michael Breite. Auf Kiripotib trafen wir unseren Freund Rolf Scheffer und Thilo Schramm, die perfekte Basis für eine nette Astrozeit dort. Auf Kiripotib wurde ausführlich meine neue ALCCD 9 getestet. Vorneweg, sie lief perfekt und machte tolle Bilder. Wir weihten den neuen 14"ACF ein, justierten die Optik und testen einige Okularauszuüge an diesem Gerät. Zusätzlich prüften wir die Ausrichtung und die Qualität der Montierungen. Die große MK100 Montierung von astrolumina lief ebenfalls sehr gut mit einem geringen PE von unter 5". Das Guiding mit dieser Montierung mit 3500 mm Brennweite war eine wahre Freude. Die GPD2 lief sehr gut mit einem gut ausregelbaren periodischen Fehler von knapp +/-10". Das Guiding machte mit der Montierung und der FS2-Steuerung keine Mühe. Beide Montierungen waren perfekt eingescheinert.
Ich habe 12 GByte Daten mit nach Hause gebracht, meine Astrofreunde Michael und Thilo noch viele weitere 10GByte. Allerdings haben wir es nicht geschafft den Himmel leer zu knipsen. Wir müssen wohl noch einmal wieder hin.
Als Aufwärmer (denn es war auf Kiripotib Nachts richtig kalt...) für die Ergebnisse hier ein Video von einigen Polsequenzen, die Michael im Laufe der Woche geschossen hat. Man beachte einige rote Leuchtspuren. Diese stammen nicht von Namibischen Glühwürmchen, vielmehr durch die unversichtige Benutzung der Rotlicht-Kopflampe. Michael's ca. 20 GByte Daten habe ich um mehr als den Faktor 1000 eingedampft und das alles mit Windows Vista Bord-Mitteln. Viel Spaß mit dem Video [16.412 KB] (im wmv-Format). Die vielen geschossenen Bildern von Nebeln, Galaxien und Planeten folgen in Kürze.

19.7.2009
Trotz Hochzeitstag hat meine liebe Frau Gudrun mich wieder bei GMH mitlaufen lassen. Dafür wurde sie von Gerog Rollfing zum "Berg und Tal-Führer MBL" ernannt. Wie immer war die Anreise am Tag vorher schon sehr unterhaltsam. Der Lauf was wieder sehr schön, die Temperaturen sehr angenehm und stiegen kaum über 20 °C. Allerdings war diesmal die Beteiligung des LC Duisburg auf einem Minusrekord. Verletzung und Urlaub führten zu Absagen. Die Jungs und Mädels werden langsam alt. Früher wurde der Urlaub um "Hütte" gelegt. Im Dezember gibt es das nächste Mal, hoffendlich wieder mit vielen Duisburgern.

27.3.2009
Der Bericht zu Kiripotib wird doch etwas länger, ich werde ihn in mehrere Teile aufteilen.

22.3.2009
WebToDate 6 lockte mit neuen Features. Da konnte ich nicht "Nein" sagen. Die Software funktioniert sehr gut - wie von den Vorgängerversionen gewohnt gab es keine Probleme beim Umstieg. Einige neue Features werde ich in Kürze auch auf der Webseite testen, das sind Google Maps, die Funktion Leuchttisch, Fotogalerie und anderes mehr.
Zusätzlich muss ich noch über meinen Besuch auf der Astrofarm Kiripotib in Namibia berichten, auch da sind die neuen Webtodate-Möglichkeiten hilfreich.

28.2.2009
Besuch auf der Astrofarm Kiripotib vom 20.2.2009 - 28.2.2009. Ergebnis: Ich muss unbedingt wieder nach Namibia, wohin? Natürlich nach Kiripotib.

22.5.2008
Da ich immer wieder nach den verschiedenen Guidern von Starlight express gefragt werde, habe ich in paar Informationen zusammengefaßt.

6.5.2008
Endlich mal wieder eine Astroaufnahme im Kasten. Diesmal mußte M65 herhalten. Versuch einer LRGB-Aufnahme über fast 2 h Gesamtbelichtung. Die zweite Sequenz wurde auch durchlaufen, dort stand der Löwe aber schon zu tief. Am nächsten Tag war dann M66 fällig.

4.5.2008
Neuer Link für Läufer, die mal etwas weiter Laufen wollen. Hier geht es konkret um den Lauf in Biel mit vielen Berichten und Informationen rund um den Lauf. Besonders schön ist der "Flug per Google Earth" über die Strecke.

3.5.2008
Guidingcam's von Astrolumina getestet:

Guiding mit PHD-Guide und der ALccd-QHY 5 ging gut, jedoch wäre eine binning-Einstellung (1x1, 2x2, 3x3) hier von Vorteil.
Guiding mit Guidemaster und der ALccd-QHY 5 funktionierte ebenfalls, auch hier fehlt die Möglichkeit des Binnings.
Guiding mit Guidemaster und der ALCCD 5.2 lief gut, hier jedoch nur im 2x2 binning.

Guiding mit Astroart und der ALCCD5 sowie 5.2 lief sehr gut in verschiedenen Binning-Einstellungen.

1.4.2008
Die Treiber für die ALCCD Kameras sind ab sofort im Netz ohne die Notwendigkeit der Registrierung frei verfügbar. Die Treiber finden sich unter: www.astrosoft.be.

31.3.2008

Die Anfragen nach dem Vergleich der CCD's mehren sich bei mir. Daher habe ich jetzt die Bilderserie von M57 ausgewertet und Bilder nebeneinander (auch in der richtigen Orientierung) dargestellt. Hier ist gut der Vergleich der ALCCD 5, 5.2, SXV-Guider und MX916 im Bild wahrnehmbar. Der Vergleich ist gegeben, da alle Bilder in der gleichen Nacht mit der gleichen Optik aufgenommen wurden.

23.2.2008
Wieder einmal Zeit die Webseite zu überarbeiten. Bilder habe ich so gut wie keine aufgenommen, aber mit den neuen ALCCD's von Astrolumina experimentiert. Ich habe zur Zeit die ALCCD 6c, die ALCCD 5.2 und die ALCCD 5 auf dem Tisch, ebenso den eine ALCCD 5.3. Die Treiber sind jetzt auf einem guten Stand die Funktion unter Astroart und MaximDL voll gewährleistet. Den Bericht zum Vergleich der ALCCD 5, 5.2, SXV-Guider und MX916 muss ich jetzt tatsächlich schreiben. Es fragen immer mehr danach.

16.9.2007
Endlich mal eine klare Nacht, ohne viel Nebel und Mond. Die Region um NGC7320 und NGC7662 kamen vor mein Teleskop.
Der planetarische Nebel bedarf jedoch nach der Auswertung eher ein Teleskop mit 4 - 6 m Brennweite um gut zur Geltung zu kommen. Dennoch konnten einige Details herausgearbeitet werden.

4.9.2007
Der Vergleich der verschiedenen CCD's für die Guiding-Funktion ist endlich gemacht. Ich habe die CCD's SXV-Guider, MX916, ALCCD5 und ALCCD5.2, letztere im gekühlten als auch ungekühlten Zustand bewertet. Es wurde jeweils 1s, 2s und 5 s belichtet. Hier gibt es bereits einige Details.

11.8.2007
Endlich mal wieder eine klare Nacht. Sternbild Schwan stand hoch am Himmel. NGC6992 wartete darauf abgelichtet zu werden.
ALccd-QHY 5 und ALccd-QHY 6 getestet. Beide CCDs mit der Software von Tom van den Eede funktionieren einwandfrei. Die Unterstützung von Astroart ist voll gewährleistet. Der direkte Vergleich der Empfindlichkeit der MX916, des SXV-Guiders von Starlightexpress, des ALccd-QHY5 und der ALccd-QHY6 letztere ungekühlt und gekühlt steht noch aus.
Dazu brauche ich eine einigermaßen klare Nacht...

Derzeit teste ich die Montierung Sphinx Deluxe (SXD) von der Firma Vixen. Hier demnächst mehr.

20.4.2007
M102 und ein tiefstehender M61 konnte ich ablichten. Interessanterweise ist M102 nicht in TheSky zu finden, nur als entsprechendes NGC-Objekt (NGC5866).

19.4.2007
Klare Nächte lassen mit mittlerem Seeing mein Messierposter wachsen. Ausserdem konnte ich einige Objekte etwas besser ablichten, bedingt durch die eigenständige Guiding-Kamera. So gerieten nun M63, M85, M86, M87, M88, M90, M94, M95 und M108 vor mein C8.

14.4.2007
Eine klare trockene Nacht ermöglichte mal wieder Astrofotografie, diesmal eine brauchbare Transparenz, z.T. gestört von Cirren, die sich am linken Niederrhein tummelten. M85, M86 und M87 waren Objekt der Begierde. Der Saturn war auch auf der Liste.

8.4.2007
Test der Guidingcam ALCCD5 von Astrolumina

15.3.2007
2 klare Nächte und einige Objekte konnte ich ablichten. Zwar war das Seeing relativ schlecht, dennoch gelang es mir M60, M96 und M106 in schwarz-weiss sowie M78 und NGC2261 in Farbe ablichten.

5.3.2007
NGC6888 ist jetzt mit auf der Seite, genauso wie auch NGC2403. In NGC2403 ist eine Supernova zu sehen.

4.3.2007
Fast alle NGC's sind jetzt auf der Webseite. Jetzt fehlt nur noch NGC2403 und NGC6888.
Die nächsten Aufgaben sind die Planeten und Kometen.

25.2.2007
Jetzt habe ich alle meine IC's auf der Webseite. Jetzt gehts an meine NGC's.

21.2.2007
Ich muss jetzt langsam an meine IC's auswerten. Der Beginn stellt IC5146 dar. Dieses Objekt habe ich in meinen Anfängen der CCD-Fotografie 2003 aufgenommen. Dieses Objekt ist mir 2006 wieder vor den Chip gekommen.

Weitere im
Archiv "Aktuelles"